7. März 2019 :

„Körperformen“ ist Vorreiter im rasant wachsenden EMS-Markt: Bereits zu Beginn des Jahres hat das Bonner EMS-Unternehmen 20 neue Studios an unterschiedlichen Standorten eröffnet, die Vorbereitungen für die Neueröffnung des ersten Studios in Italien (Rimini) laufen derzeit. Für das Jahr 2019 plant „Körperformen“ zusammen mit Markenbotschafter Joey Kelly, die Expansionswelle des EMS-Lizenzsystems weiter zu forcieren. Auf der weltweit größten Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, der FIBO 2019, zeigt der EMS-Anbieter mit seinem gesundheitsbewussten Trainingskonzept, seinem Lizenzmodell und dem „Körperformen-Club-in-Club-System“ Präsenz.

Bonn, 07. März 2019 | Fit sein ist „in“ und der EMS-Markt in Deutschland boomt – das EMS-Training hat sich in der deutschen Sport- und Fitnessbranche längst etabliert und gehört zu einer der wachstumsstärksten Komponenten dieser Branche. Allein in den ersten Monaten dieses Jahres hat der Bonner EMS-Anbieter „Körperformen“ mit seinem EMS-Lizenzsystem 20 neue Studios eröffnet. Damit ist und bleibt „Körperformen“ Vorreiter bei seinen Mitbewerbern. Für 2019 will das Unternehmen mit seiner rasanten Expansion die Marktführerschaft übernehmen und strebt die Eröffnung von über 225 Standorten an. Derzeit ist der EMS-Anbieter an mehr als 170 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie ab Anfang März auch in Italien (Rimini) vertreten.

„Körperformen“ – Wachstum dank Qualität, Sicherheit und Erfahrung

Dass „Körperformen“ auch weiterhin der am stärksten wachsende EMS-Anbieter in Deutschland ist, liegt nicht zuletzt an den Grundsätzen des Unternehmens. „Bei uns stehen Kompetenz, Trainingsqualität und Sicherheit – sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Lizenznehmer – an erster Stelle und das zeichnet unser Unternehmen aus“, erklären die „Körperformen“-Geschäftsführer Sammy Pesenti und Marcel Kentenich. Weitere Gründe für das stetige Wachstum seien darüber hinaus die steigenden Erwartungen und Ansprüche der Kunden an die entsprechende Trainerqualifikationen sowie die individuelle und persönliche Betreuung, die durch intensiv geschulte Trainerinnen und Trainer in den „Körperformen“-Studios gegeben ist. „Das positive Feedback unserer Kunden wie auch unserer Lizenznehmer zeigt uns, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind“, berichtet Marcel Kentenich. Auch seien Transparenz und Flexibilität für potenzielle Lizenznehmer ein attraktives Modell und ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Mit ihrem „Club-in-Club-System“ ermöglicht der EMS-Anbieter Unternehmern, die bereits in der Fitness- und Gesundheitsbranche Fuß gefasst haben, ihr Angebot durch EMS in Form von „Körperformen“-Mikrostudios zu erweitern.

„Körperformen“ erkennt zunehmende Bedeutung von gesundheitsbewusstem Training

Das Bonner Unternehmen erkennt und reagiert auf weitere Trends: Mit seinem speziellen Trainingskonzept in Richtung gesundheitsbewusstes EMS-Training antwortet „Körperformen“ auf die weiterhin steigende Bedeutung im Gesundheitssegment. „Der Fokus auf Gesundheitsthemen ermöglicht uns und unseren Lizenznehmern noch gezielter neue Kundengruppen anzusprechen und damit auch in Zukunft gemeinsam kontinuierlich zu wachsen“, so Sammy Pesenti. Dazu zählen unter anderem Trainingskonzepte speziell für Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung, Programme zur Stärkung der Bandscheiben oder Kniegelenke, zur Prävention und nach Operationen sowie Beckenboden- bzw. Rückbildungstraining. Ein Konzept, dass auch Joey Kelly überzeugt. Als offizieller Markenbotschafter von „Körperformen“ unterstützt er seit dem vergangenen Jahr den EMS-Anbieter in dessen Unternehmenskommunikation.

Über Körperformen

Seit 2011 steht der EMS-Anbieter Körperformen mit Sitz in Bonn seinen Kunden und Lizenznehmern mit hohem Qualitätsanspruch als verlässlicher und Erfolg versprechender Partner zur Seite. Mit aktuell 200 Standorten ist Deutschlands zweitgrößte EMS-Kette im gesamten Bundesgebiet vertreten. Weitere Körperformen-Studios außerhalb Deutschlands befinden sich in Österreich – hier vor allem in Großstädten wie Wien oder Innsbruck – sowie in der Schweiz und in Italien.

 

Weitere Informationen über „Körperformen“: www.körperformen.com

Unternehmenskontakt: Körperformen
Carola Brauckmann (Presse) Obere Wilhelmstraße 2 53225 Bonn
Tel.: 0228 / 981 461 39, E-Mail: info@kenti.de

Pressekontakt:
rheinland relations – Sophie Bamler – Gottfried-Claren-Str. 5 – 53225 Bonn
Tel.: (0228) 299 753 16, E-Mail: bamler@rr-pr.com